Informationen zu den aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Newsletter Kulturmanagement


Newsletter KULTURMANAGEMENT

Hier finden Sie Aktuelles zu kulturellen Themen, Fördermöglichkeiten u.v.m.
Vorherige Newsletter des Kulturmanagements finden Sie im Archiv.


Januar 2022

Liebe Solinger Kulturschaffende und Freunde und Freundinnen der Kulturszene,

der aktuelle Newsletter des Solinger Kulturmanagements bietet wieder vielzählige Hinweise zu Förderprogrammen, Beratungsangeboten und vielen Veranstaltungshinweisen.

Förderprogramme

  • Jetzt Förderanträge beim NRW Kultur-Sekretariat Wuppertal für 2022 stellen
    Kulturakteur:innen aus den Mitgliedsstädten des NRWKS können ab sofort Anträge für 2022 für folgende Förderlinien stellen: »Digitale Performance«, »Interkultur und Diversi-tät«, »Kooperierte Projekte«, »Kultur der Freiheit der Kultur«, »PerformAktiv« und »Stadtviertel-Förderung« sowie für die Katalogprogramme »Kindertheater des Monats«, »Junges Theater«, »Musikkulturen« und »Werkproben«.
    Weitere Informationen: https://www.nrw-kultur.de/aktuelles/foerderantraege-fuer-2022-ab-sofort-stellen
  • Corona-Wirtschaftshilfen der Bundesregierung
    Die Überbrückungshilfe und die Neustarthilfe sowie der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld wurden gerade um drei Monate bis zum 31. März 2022 verlängert. Das KfW-Sonderprogramm und der KfW-Schnellkredit laufen bis zum 30. April 2022 mit erhöhten Kreditobergrenzen weiter. Der KfW-Investitionskredit für kommunale und soziale Unternehmen kann bis zum 30. Juni 2022 beantragt werden.
    Weitere Informationen: https://www.mkw.nrw/kultur/arbeitsfelder/koordinationsstelle-fuer-provenienzforschung-nordrhein-westfale3RS_DST_Ergebnisse_MPK_07_01_2022_Anlage_2_Wirtschaftshilfen
  • MEDIENKUNSTFELLOWS
    In zweiter Runde fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen mit den Förderprogrammen Medienkunstfonds und Medienkunstfellows kooperative Projekte der Medienkunst & digitalen Kultur von Institutionen und freien Initiativen in NRW mit insgesamt 520.000 Euro. So geht es: 1 Institution oder freie Initiative in NRW + 1 Fellow von außerhalb NRWs entwickeln gemeinsam ein Forschungsprojekt im Themenbereich Kunst, Technologie und Gesellschaft (z.B. mit einer*m Expert*in aus
    dem Bereich kuratorische Praxis, Medienkunst, Aktivismus, Forschung, Vermittlung, Publizistik als Fellow).
    Einreichungsfrist für Projektvorschläge: 15. Februar 2022.
    Weitere Informationen: https://foerderung.medienwerk-nrw.de/
  • Projektförderung „Neue Künste Ruhr“ (NKR)
    Unter dem Dach der NKR sollen Künstlerinnen und Künstler und Kultureinrichtungen aus den Disziplinen „digitale Künste“, „Urban Arts“, „zeitgenössischer Zirkus“ und „Club-Szene der elektronischen Musik“  gefördert werden. Dabei sind interdisziplinäre Projekte an den Schnittstellen der Neuen Künste ebenfalls förderfähig und ausdrücklich erwünscht. Die Fördersumme beträgt bei kommunalen Zuwendungsempfängern (Festivals, Kompanien, Institutionen etc.) mindestens 12.500 EUR und für alle Künstler*innen, Kreative, Entwickler*innen, Designer*innen, Kulturmanger*innen mindestens 5.000 €. Der Maximalbetrag liegt bei 300.000 € je Förderung. Antragsfrist: 15.03.2022
    Weitere Informationen: https://neuekuensteruhr.de/programm
  • Ensembleförderung Musik
    Das Förderprogramm „Ensembleförderung Musik“ schafft bewährten, professionellen freien Ensembles und Orchestern Freiräume für künstlerische Entwicklung, indem es erstens eine systematische dreijährige Förderung und zweitens bis zu 30 % der Förderung auch für allgemeine Kosten wie künstlerische Leitung, Buchhaltung, Organisation, Probenräume oder Akquise gewährt. Das Programm richtet sich an die nordrhein-westfälischen freien professionellen Musikensembles, die seit mindestens zwei Jahren  ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen haben und überwiegend in Nordrhein-Westfalen künstlerische Projekte durchführen. Anträge sind jeweils bis zum 28. Februar des Jahres des Projektbeginns einzureichen.
    Weitere Informationen: https://www.mkw.nrw/sites/default/files/documents/2019-03/mkw_nrw_kultur_foerdergrundsaetze_musik_ensemblefoerderung.pdf

Ausschreibungen, Preise und Wettbewerbe:

  • »CityARTists« 2022
    Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) schreibt gemeinsam mit seinen Mitgliedsstädten für das Jahr 2022 zehn Preise im Sinne einer Förderung (Stipendium) für Bildende Künstler*innen aus den Sparten Malerei, Skulptur, (Video-)Installation, zeitbasierte Medien und Fotografie in der Gesamthöhe von bis zu 50.000 Euro aus. Die Preisgelder werden als Stipendien vergeben und betragen 5.000 Euro je Künstler*in und Mitgliedsstadt. Insgesamt werden bis zu zehn Künstler*innen aus zehn Mitgliedsstädten ausgezeichnet.
    Eine Bewerbung ist ab sofort bis zum 29. April 2022 möglich.
    Weitere Informationen: https://theater-solingen.de/kulturmanagement/cityartist-2022/
  • Resident:innen für Residenz „Tanz meets…“-Format 2022
    Mit der Idee „Tanz meets…“ richtet sich dieses Residenzformat an Interessent:innen für experimentelle Entwicklungsformate in Kollaborationen mit Film, Literatur oder Sound-Design. „Tanz meets…“ ist die Aufforderung, den Tanz mit anderen Kunstsparten zu kombinieren und sich in der Residenzwoche die Zeit zu nehmen, zu ex-perimentieren und/oder schon angefangene Projekte zu vertiefen.
    #1 Residenz „Tanz meets…“: 06.03.2022–13.03.2022 – Bewerbungsfrist: 16.01.2022
    #2 Residenz „Tanz meets…“: 30.05.2022–05.06.2022 – Bewerbungsfrist: 10.04.2022
    Weitere Informationen: https://tanz-station.de/news/1-call-for-residency-tanz-meets-2022/

Informationen:

  • Online-Publikation der Umfrageergebnisse “Wie finden Kunst und Kultur in Pandemiezeiten in NRW statt? erschienen
    Der Kulturrat NRW stellt mit der Online-Veröffentlichung der Ergebnisse seiner Umfrage vom April/Mai 2021 die Entwicklung der künstlerischen Formate in NRW in den Fokus. Gefragt wurde, inwieweit die Kulturwelt in Nordrhein-Westfalen mit veränderten Produktions- und Präsentationsformaten auf die Corona-Beschränkungen reagiert hat und welche neuen Formate dabei entwickelt wurden. Ein Ziel ist, übertragbare und zukunftsfähige Lösungsmodelle zu identifizieren und sichtbar zu machen. Die nun vorliegende Umfrageauswertung bildet die quantitativen Ergebnisse zu Fragen nach Formatangeboten, Erlösmodellen und Zielgruppen ab. Sie stellt zudem eine Auswahl von unterschiedlichen Merkmalen der künstlerischen Formate in den einzelnen Sparten vor, wie auch von außergewöhnlichen Beispielen.
    Weitere Informationen: https://www.kulturrat-nrw.de/wp-content/uploads/2021/12/KulturratNRW_Online-Publikation_Wie-finden-Kunst-und-Kultur-in-NRW-statt.pdf

Ihre Sonja Baumhauer

Leiterin Kulturmanagement

 

Ihre Ansprechpartnerin

Sonja Baumhauer - Foto Abiramy Arulrasa

Sonja Baumhauer
0212 290 – 2400
s.baumhauer@solingen.de