Newsletter

Aufgrund der Umstellung der städtischen Website www.solingen.de ist eine automatisierte Anmeldung für den Newsletter des Kulturmanagements momentan leider nicht möglich.

Sollten Sie Interesse daran haben, regelmäßig über unsere aktuellen Veranstaltungen per Newsletter informiert zu werden, wenden Sie sich bitte per E-Mail an b.boes@solingen.de!

Titelseite Spielplan

Das Theater und Konzerthaus Solingen stellt die Highlights der Spielzeit 2017/2018 vor

Rundum mehr Kulturvergnügen

Für alle Kulturveranstaltungen die passende Bühne: Mit einem mitreißenden, hoch abwechslungsreichen Programm startet das Theater und Konzerthaus Solingen in die Spielzeit 2017/2018. Dabei macht sich ein Wandel sowohl visuell als auch inhaltlich bemerkbar. Während das Kulturgebäude außen attraktive, optische Erneuerungen erfährt, warten innen Programm-Highlights und neue Veranstaltungs-Ideen, die die Besucher begeistern werden.

Für jede Kulturveranstaltung die richtige Bühne

Mehr erfahren …
Jede Veranstaltung in den 182 Seiten starken Programmheft ist ein eigener Höhepunkt. Die Spielzeit 2017/2018 verspricht außergewöhnliche Kulturerlebnisse durch alle Sparten hinweg: von Musiktheater, Schauspiel und Sinfonik bis hin zu Musik und Kabarett. Dazu zählen unter anderem Schauspiel-Highlights wie „Die Netzwelt“ mit dem bekannten TV-Schauspieler Christian Kohlund, „Ein brillanter Mord“ mit Ursula Buschhorn, die Komödie „Liebeslügen“ mit Jasmin Wagner und „Monsieur Claude und seine Töchter“ – nach dem weltweit erfolgreichen Kinofilm jetzt auch auf der Bühne und so weiter…

Abonnenten haben exklusiv in der Zeit vom 19.06.-03.07.2017 die Möglichkeit,

vorab zu buchen.

Ab 03.07.2017 sind Karten im Vorverkauf erhältlich.

Mehr als nur ein Abo!

Kulturerlebnisse live

Das Theater und Konzerthaus Solingen bietet exklusive Vorteile für Abonnenten

Mit einem Abonnement des Theaters und Konzerthauses Solingen genießen Kulturbegeisterte nicht nur besondere Preisvorteile, sondern sind im Zentrum von Live-Kulturevents, die für Gänsehaut sorgen und unvergessliche, lebendige Erfahrungen schaffen. Aber nicht nur das: Nachdem der Vorhang sich geschlossen hat, geht der Abend weiter. Wer Lust hat, trifft sich an der Bar zum Ausklang der Veranstaltung; in entspannter Runde wird das Erlebte diskutiert.

Übrigens: Abonnenten haben exklusiv in der Zeit vom 19.06.-03.07.2017 die Möglichkeit, vorab zu buchen.

Ab 03.07.2017 sind Karten im Vorverkauf erhältlich.

Ein erstklassiges Programm für die Saison 2017/2018

Mehr erfahren …

Bei den Abonnements haben Kulturliebhaber die Qual der Wahl: In der Spielzeit 2017/2018 ist jede Abo-Veranstaltung – ob Schauspiel, Musiktheater oder Sinfonik – ein eigenes Highlight. Dazu zählen unter anderem Schauspiel-Vorstellungen wie „Die Netzwelt“ mit dem bekannten TV-Schauspieler Christian Kohlund, „Frühstück bei Tiffany“, „Ein brillanter Mord“ mit Ursula Buschhorn und „Monsieur Claude und seine Töchter“ – nach dem weltweit erfolgreichen Kinofilm jetzt auch auf der Bühne. Im Bereich Musiktheater empfiehlt sich „Hieronymus B.“, ein bildgewaltiges Tanzerlebnis inspiriert von den Werken des Künstlers Hieronymus Bosch um die Abgründe des menschlichen Daseins, das bereits in den Niederlanden und Frankreich begeisterte.

Einen Konzertabend mit den Bergischen Symphonikern zu erleben, heißt mitgerissen zu werden von erstklassiger Musikkunst. Die Spielzeit 2017/2018 steht unter dem Motto „Schall und ewig“: Generalmusikdirektor Peter Kuhn präsentiert Komponisten wie Mozart, Smetana und Bach, die seit jeher ein wahres Hörvergnügen garantieren. Ganz im Zeichen ewig lebendiger Naturwelten stehen Werke von Mendelssohn Bartholdy, Messiaen und Alfvén. Berühmte Filmmelodien, eine schwedische Liebesgeschichte, klassizistische Heiterkeit und ein modernes Trompetenkonzert, das zu swingen anfängt – die Spielzeit 2017/2018 wird ein Erlebnis!

Kulturprogramm mit Vorteilen genießen

Mit einem Abonnement genießen Kulturbegeisterte zahlreiche Vorteile. Tickets mit den besten Plätzen sind so mit bis zu 40% Rabatt erwerbbar, die Garderobe darf kostenfrei genutzt werden. Zudem besteht ein exklusives Umtauschrecht, die Möglichkeit zur praktischen Ratenzahlung und für den Fall der Fälle können Tickets auch unkompliziert übertragen werden.

Die Abonnements variieren je nach Vorliebe: Vom reinen Schauspiel-Abo über das Konzert-Abo bis hin zum Bühne- und Graben-Abo. Musikalische Vorstellungen, Klassik-Konzerte und Schauspiele sind in verschiedenen Kombinationen erhältlich.

Wer seine Theater- und Konzertabende gerne individuell gestaltet, kann alternativ zwischen dem Wahlabo Mini und Maxi wählen. Hier erhalten Abonnenten zu Beginn der Spielzeit vier bzw. acht Gutscheine für vier bzw. acht Veranstaltungen ihrer Wahl aus dem Abo-Programm und können diese individuell nutzen. Mit dem Wahlabo Mini können sie als Gruppe einmal zu viert, als Paar zweimal zu zweit oder viermal allein ins Theater kommen. Das Wahlabo Maxi ermöglicht mit 8 Tickets noch weitere Kombinationen.

Wer gerne besonders unabhängig ist, liegt mit der Theatercard 25 richtig. Abonnenten sind hiermit vollkommen flexibel in der Auswahl ihres Kulturprogramms und können aus dem gesamten Veranstaltungsangebot wählen. Mit dem Erwerb der Theatercard 25 erhalten die Besucher bei allen Veranstaltungen 25% Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis. Die Theatercard kann auch während der laufenden Saison erworben werden und ist ab diesem Zeitpunkt ein Jahr lang gültig.

Wer unter 25 Jahre alt ist, hat die Möglichkeit, mit dem Six-Pack für nur 33 Euro sechs Veranstaltungen des regulären Programms ganz individuell zu besuchen.

weitere Infos Hier!

Bundesjugendballett_5_Fotoregie_Marc_Engenhart_Fotografie_Steffen_Mueller

Ballett-Gala

Das Bundesjugendballett unter John Neumeier

Mittwoch, 07.06.2017, 19:30 Uhr

Klassisches und modernes Ballett

Nah beim Publikum, nah bei den anderen, nah bei sich selbst.

Als Compagnie ohne eigene Bühne ist das Bundesjugendballett herausgefordert, sich seine Aufführungsorte jedes Mal aufs Neue zu suchen. Ziel ist es, das Ballett an neue, außergewöhnliche Örtlichkeiten zu bringen und die Zuschauer zu begeistern. Hierfür erfindet das kleine Ensemble den Tanz stetig neu – an Plätzen, die fernab von jeder herkömmlichen Ballettgeografie liegen. Tanz als öffentliches und soziales Erlebnis; ob in Theatern, auf Festivals, in Schulen, in Seniorenresidenzen, im Schwimmbad, im Club und sogar im Gefängnis.

Tickets

Der Weg der Sterne

ein Konzert anlässlich des 50. Jubiläums des „Marler Debüt“ mit der Ausnahmesolistin Sabine Meyer und den Bergischen Symphonikern am Freitag, 16.06.17, 19.30 Uhr.

Sabine Meyer gehört weltweit zu den renommiertesten Solisten überhaupt. Ihr ist es zu verdanken, dass die Klarinette, oft als Soloinstrument unterschätzt, das Konzertpodium zurückerobert hat.

Mehr erfahren …

Zum 50. Jubiläum des „Marler Debüt“: Sonderkonzert mit drei Ausnahmesolisten.

Klarinette: Sabine Meyer
Fagott: Matthias Racz
Klavier: Alexey Gorlatch
Leitung: Peter Kuhn

Tickets hier

Tigermilch Plakat

Tigermilch

von Stefanie de Velasco

Di, 04.07.2017, 09:00 Uhr

Für alle ab 15 Jahren.

Nini und Jameelah sind beste Freundinnen und eigentlich unzertrennlich. Sie machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt. Jameelah droht nun allerdings die Abschiebung in den Irak. Höchste Zeit, erwachsen zu werden und den Sommer unvergesslich zu machen.

Mehr erfahren …

Sie streifen mit ihrer selbstgebrauten Tigermilch aus etwas Milch, Mariacron und Maracujasaft durch den Sommer, der ihr letzter gemeinsamer sein könnte. Mit ihren Ringelstrümpfen und bunten Kondomen steuern sie auf das Projekt Entjungferung zu, geeignete Partner stehen schon bereit. Nini ist in den Graffitisprayer Nico verknallt und Jameelah hat ein Auge auf den Bücherwurm Lukas geworfen. Die beiden Mädchen halten sich für unverwundbar, solange sie zusammen sind. Doch als sie ungewollt Zeuginnen eines Ehrenmordes werden, droht alles zu zerbrechen.

„Stefanie de Velasco [erzählt] in einem so schnellen und toughen und weisen Tonfall, wie es ihn zuletzt in Wolfgang Herrndorfs Tschick zu lesen gab.“, kulturspiegel, heft 9 / 2013

Stefanie de Velasco wurde 1978 in Oberhausen geboren und studierte Europäische Ethnologie und Politikwissenschaft in Bonn, Berlin und Warschau. 2011 erhielt sie für den Anfang ihres Debütromans „Tigermilch“ den Literaturpreis Prenzlauer Berg. 2014 war „Tigermilch“ für den deutschen Jugendliteraturpreis nominiert

Mit Publikumsgespräch. Unterrichtsmaterial erhältlich.

Tickets hier:

Theaterferien

Am 21.07.2017 beginnt die diesjährige Sommerpause im Theater und Konzerthaus.

Ab 04.09.2017 stehen wir wieder für Sie zur Verfügung.

THEATER- UND KONZERTKASSE
Öffnungszeiten während der Sommerferien 2017

vom 17.07. bis zum 28.07.2017:
Mo., Di., Mi. und Fr. 9.30 – 12.30 Uhr
Do. 15.30 – 19.00 Uhr
vom 31.07. bis zum 25.08.2017:
Mo. und Mi. 9.30 – 12.30 Uhr
Do. 15.30 – 19.00 Uhr

Umfangreiche Umbauarbeiten laufen, Einschränkungen sind möglich

Das Theater und Konzerthaus verändert sich. Der lange ersehnte Fahrstuhl steht vor der Fertigstellung, zusätzlich steht die Umgestaltung des Atriums kurz vor dem Abschluss. Gleichzeitig hat die Modernisierung des Theaterumfeldes großflächig begonnen. Eine weitere Maßnahme startet zu Beginn der Sommerpause: Der Umbau und die Modernisierung der sanitären Anlagen im Konzerthaus. Zunächst wird es laut. Boden- und Wandfliesen und alte Rohre werden entfernt, neue Wanddurchbrüche müssen geschaffen werden, Staubwände werden gesetzt werden müssen. Mit Beginn der neuen Spielzeit werden die stilleren Einbauarbeiten erfolgen. Es wird aus diesen Gründen zu Behinderungen, Teilschließungen und vielleicht auch zu kleineren Raumänderungen kommen. Wir versuchen, unser Veranstaltungsprogramm möglichst uneingeschränkt stattfinden zu lassen. Für entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir das Publikum um Nachsicht. Im November hoffen wir, mit allen Baustellen fertig geworden zu sein. Dann wird das Theater und Konzerthaus deutlich stärker glänzen und der Besuch und Aufenthalt bei uns um vieles angenehmer sein. Lassen Sie sich überraschen.

Hier gehts zur Bildergalerie

Achtung Konzertbesucher!

Die Philharmonischen Konzerte beginnen ab sofort um 19:30 Uhr, also eine halbe Stunde früher als in den letzten Spielzeiten. Der Einführungsvortrag beginnt entsprechend um 18:45 Uhr. Im Anschluss an die Konzerte freuen sich die Bergischen Symphoniker, mit den Besuchern im oberen Foyer das Erlebte nachklingen zu lassen. Die gute Atmosphäre dabei wird von Frank Seizinger am Klavier unterstützt.

 

Theater und Konzerthaus Solingen

Abonnenten-Special

Abonnenten werben Abonnenten

Für jeden geworbenen Abonnenten gibt es einen 20,- € Gutschein für das Programm des Kulturmanagements im Theater und Konzerthaus Solingen.

1 Gutschein pro Werber, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gutschein wird nicht als Bargeld ausgezahlt.

Die nächsten Veranstaltungen:

Jazz Workshop 2017
So, 28.05.2017, 18:00 Uhr

30. Jazz-Workshop Für Anfänger und Fortgeschrittene

  • Stadtkultur
Frederike Saejis
Di, 30.05.2017, 19:30 Uhr

9. Philharmonisches Konzert Nach England

  • Bergische Symphoniker
    • # Philharmonische Konzerte
Bundesjugendballett
Mi, 07.06.2017, 19:30 Uhr

Ballett-Gala Das Bundesjugendballett unter John Neumeier

  • Musiktheater
  • Bergische Symphoniker
Nessi Tausendschön
Do, 08.06.2017, 20:00 Uhr

Nessi Tausendschön Die wunderbare Welt der Amnesie

  • Kabarett, Comedy + Lesung
    • # Reihe Kleinkunst
Lampenfieber
Sa, 10.06.2017, 18:00 Uhr

Lampenfieber Merscheider Männergesangverein 1861 e. V. und Frauensingkreis Merscheid 1994 e. V.

  • Musik
    • # Chor + Gesang
Ballettschule International
So, 11.06.2017, 15:00 Uhr

20 ans après – Jubiläumsgala 20 Jahre Ballettschule International Solingen

  • Gute Unterhaltung
    • # Klassisches + Tanz

Programmbroschüre