Informationen zu den aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Baustellentagebuch


Auf den ersten Blick beginnt die neue Spielzeit für unser Haus zwar erst einmal mit einer sanierungsbedingt geschlossenen Tür, auf den zweiten Blick aber mit vielen dadurch gewonnenen neuen Möglichkeiten. So können Sie sich in diesem Jahr auf ein buntes und abwechslungsreiches Programm an verschiedensten Orten in der Stadt und im öffentlichen Raum freuen. Zunächst aber wollen wir Sie bis dahin über das „Baustellentagebuch“ teilhaben lassen, was alles im Haus passiert.


Bis Ende November 2022 ist das Theater und Konzerthaus für das Publikum geschlossen. In dieser Zeit finden umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. So wird unter anderem der Boden im Theaterfoyer oben erneuert und der Bühnenboden ausgetauscht. Die Maßnahmen sind Teil eines bereits seit 2018 andauernden Prozesses, um das Theater und Konzerthaus vor allem sicherheitstechnisch zu ertüchtigen.


08.07.2022 – Die Sanierungsphase beginnt

Am 08.07.2022 haben die Sanierungsarbeiten im Theater und Konzerthaus begonnen. Das Theater und Konzerthaus wird aus sicherheitstechnischen Gründen saniert. Im ersten Schritt wurde der Teppichboden im Theaterfoyer oben entfernt. Als nächstes wird der Estrich erneuert, bevor dann ein neuer Teppich verlegt wird.

 

 

 

 

 

15.07.2022 – Der Estrich wurde entfernt

In dieser Woche wurde der Estrich herausgebrochen. Das obere Theaterfoyer ist mittlerweile von innen nicht mehr erreichbar, beide Treppenaufgänge wurden komplett abgedichtet und es wurde mithilfe der orangenen Schläuche (siehe Bild) eine extra Belüftung eingerichtet, da bei der Entfernung des Estrichs sehr viel Staub entsteht. Stattdessen erreicht man das Theaterfoyer nun nur noch über ein Außengerüst und durch einen in ein Fenster eingebauten Eingang. Der entfernte Estrich wird über eine Schuttrutsche in Container geladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

18.08.2022 – Die Abrissarbeiten im Theaterfoyer sind beendet

Auf unserer Baustelle sind die Abrissarbeiten im Theaterfoyer, das weiterhin nur über ein Außengerüst durch eine Tür erreichbar ist, die in unsere riesige Glasfront eingebaut wurde, nun beendet. Der beschädigte Estrich wurde vollständig abgetragen, außerdem sind die Schutzverkleidungen der Säulen entfernt. Neben dem neuen Unterboden und Teppich werden außerdem noch Zuleitungen für weitere Stromanschlüsse im Foyer verlegt. Viele Änderungen sind also kaum oder gar nicht sichtbar, auch wenn sie eine große Wirkung haben.

Baustelle 2022_08_18 3Baustelle 2022_08_18 2

Baustelle 2022_08_18 1

 

 

 

 

 

 

 

 

25.08.2022 – Ein Ausgleichboden wird aufgetragen

Nun, da der Estrich entfernt ist, kommt ein kleines Zeugnis der Vergangenheit zum Vorschein: Ein Fußabdruck, entstanden vielleicht sogar um die Zeit der Theatererrichtung, die 1963 fertig gestellt wurde?

Dieses Stück Geschichte wird jedoch wieder gut versteckt, zunächst durch einen Ausgleichsboden, der die vielen Unebenheiten des Untergrundes ausgleichen soll, damit der Estrich ebenmäßig aufgetragen werden kann und möglichst stabil ist.

Baustelle 2022_08_25 3

Baustelle 2022_08_25 1

Baustelle 2022_08_25 2

 

 

 

 

 

 

 

 

29.08.2022 – Der Estrich wird aufgetragen

Auf dem Ausgleichsboden wurde inzwischen eine Trittschalldämmung verlegt. Heute wurde damit begonnen, darauf den neuen Estrich aufzutragen. Dieser muss ca. sechs Wochen trocknen, bevor der neue Teppichboden verlegt werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

19.09.2022 – Die Arbeiten im Pina-Bausch-Saal haben begonnen

Die Sanierungsarbeiten im Theater und Konzerthaus verlagern sich nun in den Pina-Bausch-Saal. Dort wird der Bühnenboden ausgetauscht, da er mittlerweile zu dünn geworden ist. Grund dafür ist das regelmäßige Abschleifen. Der Boden des Orchestergrabens ist schon entfernt, sodass die Kabel der Bühnentechnik sichtbar sind. Jetzt geht es daran, die vielen Schrauben aus den Dielen zu entfernen.

So ein Bühnenboden ist sehr robust, denn er muss viel Gewicht und ständige Umbauarbeiten aushalten. Kleinere Löcher im Boden, die zum Beispiel durch Schrauben entstanden sind, schließen sich wieder.

 

22.09.2022 – Der Bühnenboden im Pina-Bausch-Saal wird entfernt

Die Ausbauarbeiten im Pina-Bausch-Saal sind im vollen Gange. Der Bühnenboden wurde bereits großflächig entfernt, sodass nun die Unterbühne freigelegt ist. Durch Öffnungen im Bühnenboden können zum Beispiel Personen mittels einer Hebebühne aus der Unterbühne auf- und abtreten oder Dekorationsteile versenkt werden.

 

 

 

 

 

 

 


Fotos: Lotta Bifolchi und Kathrin Jäger