„Kultur ist der Motor für gesellschaftliche Weiterentwicklung.“

Mit diesem Leitsatz tritt Sonja Baumhauer im Mai 2020 die Leitung des Kulturmanagements Solingen an und wird direkt mit großen Herausforderungen konfrontiert: die Auswirkungen der Corona-Virus-Krise managen. „Kultur braucht Künstlerinnen und Künstler und unsere gemeinsame gesellschaftliche Anstrengung muss es sein, weiterhin eine gute Grundlage für sie zu schaffen.“

Die Spielzeit 2020/2021 trägt noch nicht ihre Handschrift, aber dennoch hat sie sich viel vorgenommen. Das Theater und Konzerthaus ist nicht nur Kultur-, sondern auch Bildungsstätte. Ein Ziel ist die Öffnung des Hauses für alle Gruppen quer durch Solingen. Kinder und jugendliches Publikum liegen ihr dabei besonders am Herzen. Hier den Grundstein für Begegnungen mit der Kultur und den Künstlerinnen und Künstlern zu legen, ist gewinnbringend für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung. Das Kulturmanagement vernetzt die Akteure der Stadtkultur, lädt zum Kennenlernen ein, gestaltet den Diskurs, setzt Impulse und schafft Rahmenbedingungen, in denen sich Kunst und Kultur frei entfalten können. „Als Kulturanbieter und -vermittler stehen wir ein für eine offene und vielfältige Stadtgesellschaft. Wir bieten Kultur für alle, von kleinformatig bis großformatig, von ernst bis heiter, sind offen für Neues und Anderes und immer darauf aus, die Neugierde zu wecken.“

Eine wichtige Aufgabe wird es sein, ein Zukunftskonzept für das Theater und Konzerthaus zu entwickeln. Dabei ist es Sonja Baumhauer wichtig, die Interessen und Bedürfnisse der freien Künstlerszene und der kulturtreibenden Vereine zu erfahren und einzubeziehen. Das Theater und Konzerthaus soll ein Ort der kulturellen Verzahnung werden. Hier kann kreative Energie gebündelt werden. Damit ist nicht nur die Kooperation in geeigneten Bereichen mit bestehenden Kultureinrichtungen gemeint, sondern auch die Schaffung neuer Formate und Angebote. Hierfür Raum zu bieten, ist Frau Baumhauers großes Anliegen. Dazu möchte sie alle Chancen ausloten. Ins Gespräch kommen mit Publikum, unterschiedlichen Akteuren, Kulturschaffenden, Kulturvermittlern. Zuhören, Vorbehalte, aber auch Ängste nehmen, Gemeinsamkeiten finden – daraus entsteht Neues, manchmal unvorhersehbares Großes, so ist ihre Erfahrung aus Monheim. Als Leiterin hat sie den Bereich Kultur und Bildung zu Zeiten aufgebaut, als Monheim noch zu den finanzschwachen Kommunen zählte. Dennoch will sie keine bloße Kopie. „Jede Stadt ist einzigartig und so gilt es eigene Konzepte für Solingen zu entwickeln.“ Sie ist sich im Klaren darüber, dass dies nicht ohne Hilfe möglich ist und möchte verstärkt Fördermittel einwerben, z.B. über die erneute Mitgliedschaft im Kultursekretariat Wuppertal.

Aufgewachsen in Düsseldorf, einige Jahre wohnhaft in Köln, nun mit Wohnsitz in Langenfeld, öfter zum Theaterbesuch in Solingen („immer ein Kulturerlebnis!“), findet sie die kulturelle Vielfalt und das vorhandene künstlerische Potenzial beeindruckend. Beides prägt das gesellschaftliche Leben Solingens und ist Ausdruck von Urbanität. Das Kulturmanagement hat dabei als Kommunikator und Initiator eine Schlüsselposition inne – genau das hat Frau Baumhauer an der neuen Aufgabe gereizt.

Mit Blick aus der Nachbarstadt auf Solingen hält sie den Gegensatz verträumter Hofschaften im Grünen neben großstädtischem Ambiente für besonders spannungsvoll. Als Ausgleich zum Beruf steht gemeinsame Zeit mit der Familie ganz oben an, aber auch selbst künstlerisch kreativ sein mit Malen, Nähen und Gärtnern.

Gefragt nach ihrer Lieblingsfarbe sagt sie: „Orange – das wechselt aber immer mal wieder. In jedem Fall mag ich es bunt“, fügt sie an und lacht.

 


Foto: Sonja Bertl


Die nächsten Veranstaltungen:

Mi, 21.10.2020, 10:00 Uhr

Däumelinchen - ABGESAGT Märchen von Hans Christian Andersen

  • # Junges Publikum
    • # Kindertheater
Hazel Brugger
Fr, 23.10.2020, 20:00 Uhr

Hazel Brugger - WIRD VERSCHOBEN auf 2021 in Wuppertal Tropical

  • # Kabarett, Comedy, Lesung
    • # Zu Gast
So, 25.10.2020, 19:00 Uhr

2. Museumskonzert - AUSVERKAUFT Alexander Krichel, Klavier

  • # Musik
    • # Museumskonzerte
Tatjana Ruhland
Di, 27.10.2020, 19:30 Uhr

Voller Energie - AUSVERKAUFT 3. Philharmonisches Konzert

  • # Bergische Symphoniker
    • # Philharmonische Konzerte
rausgemobbt
Mi, 28.10.2020, 09:30 Uhr

R@usgemobbt 2.0 - AUSVERKAUFT Ein Theaterstück zum Thema Cybermobbing für die Jahrgangsstufen 6 und 7

  • # Junges Publikum
    • # Jugendtheater
rausgemobbt
Mi, 28.10.2020, 12:00 Uhr

R@usgemobbt 2.0 - AUSVERKAUFT Ein Theaterstück zum Thema Cybermobbing für die Jahrgangsstufen 6 und 7

  • # Junges Publikum
    • # Jugendtheater

Broadway Fieber Solingen

Die Vielen

Virtueller Rundgang