Samstag, 18.06.2016, 19:30 Uhr

Sirenen Taschenopernfestival Salzburg in NRW ---- Gefördert von der Kunststiftung NRW

  • Musiktheater
Theater und Konzerthaus Solingen
Pina-Bausch-Saal
Eintritt: 13,40 - 26,00 €
  • + Abo Grau
  • + TheaterCard 25
Sirenen (18.06.2016 19:30)

Inhalt

5 Stücke von 5 Komponistinnen

Das Taschenopernfestival versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 als Plattform und Labor für Musiktheater der Gegenwart: An den Schnittstellen von Musik, Text und Szene werden künstlerische Prozesse der Kunstform Oper gemeinsam vorangetrieben; diesem Prinzip folgend, entwickeln künstlerische Teams mit unterschiedlichen Zugängen und Arbeitsweisen die Stücke von Beginn an in enger Zusammenarbeit.

Die fünf Produktionen des Taschenopernfestivals sind in unmittelbarer Folge an einem Abend zu sehen. Sie haben jeweils eine Dauer von 20 Minuten. Für das Publikum entsteht dadurch die einzigartige Möglichkeit, die verschiedenen künstlerischen Positionen zu ein und derselben Fragestellung im unmittelbaren Vergleich zu erleben.

Sirenen als männliche Projektionen der Femme fatale oder weibliche Sehnsucht der Verführung? Utopie und Abgrund beider Geschlechter verkörpern seit Jahrhunderten die Sirenen. Wie gehen Komponistinnen und Regisseure heute mit diesem Mythos um? Erleben Sie fünf unterschiedliche musiktheatrale Aussagen zu dieser Frage, die in fünf künstlerischen Teams als jeweils gemeinsame Kompositions- und Regiearbeit entstanden sind.

 

Besuche der Proben sind möglich.

Gefördert von der Kunststiftung NRW.

Mitwirkende

Eine Produktion von Klang21 und Ensemble Garage
in Kooperation mit dem Theater und Konzerthaus Solingen

 

Fotos

Veranstalter

Kulturmanagement Solingen