Sonntag, 28.10.2018, 19:00 Uhr

Meisterkonzert Pervez Mody

  • Musik
Theater und Konzerthaus Solingen
Kleiner Konzertsaal
Eintritt: Eintritt: 15,00 Euro / 7,00 Euro für Schüler, Studenten bis 27 Jahre und Inhaber des Solingen-Pass / Mitglieder der Werner Trenkner-Gesellschaft haben freien Eintritt Vorverkauf siehe: trenkner-gesellschaft.de/karten
Keine Einlösung von Abo- oder Geschenkgutscheinen!
Meisterkonzert (28.10.2018 19:00)

Inhalt

Pervez Mody, Klavier

 

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 26 op. 81a

Fanny Hensel
Vier Stücke aus „Das Jahr“

Felix Mendelssohn Bartholdy
Drei Stücke aus „Lieder ohne Worte“

Alexander Scriabin
Sonate Nr. 6 op. 62
2 Impromptus à la Mazur op. 7
Etüden aus op. 8

Franz Liszt
Notturno Nr. 3 „Liebestraum“
Ungarische Rhapsodie Nr. 2

 

Pervez Mody zeichnet neben seiner brillanten Virtuosität sein emotionales, fantasievolles und differenziertes Spiel, verbunden mit einem sehr individuellen Zugang zur Musik, und einer großartigen Bühnenpräsenz aus.

So bescheinigt ihm auch Martha Argerich seit seinem Mitwirken bei „Martha Argerich & friends“:

Der in Deutschland lebende und in Mumbai/Indien beheimatete virtuose Konzertpianist erfuhr als höchstbegabtes Kind bereits im Alter von vier Jahren  seine erste pianistische Förderung und Ausbildung bei seinen Lehrerinnen Frau Feroza Dubash Labonne und Frau Farida Dubash, die ihn in seinen musikalischen Interpretationen und seinem Verständnis für die klassische Musik stark prägten.

Sein herausragendes musikalisches Talent erbrachte ihm schon in jungen Jahren Ehrungen und zahlreiche Preise in verschiedensten Musikwettbewerben  und Konzertauftritten, bevor er als Stipendiat am berühmten Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Professor Margarita Fyodorova sein Studium aufnahm. Sie brachte ihm insbesondere die Werke von Alexander Scriabin nahe und sagte ihm in ihrer Empfehlung voraus: „…Pervez Mody ist ein talentierter junger Pianist mit einer leuchtenden Zukunft vor sich…“

Seine Studien als Stipendiat in Moskau sowie an der Musikhochschule in Karlsruhe bei Frau Professor Fanny Solter und Herrn Professor Miguel Proenca schloss er mit dem Diplom „Master of fine Art“, dem „Konzertexamen“ als Solist, sowie für Kammermusik und Liedbegleitung mit höchsten Auszeichnungen hervorragend ab.

Meisterklassen absolvierte er unter Prof. Sontraud Speidel und Prof. Eduardo Hubert. Pervez Mody folgte Einladungen als Jurymitglied bei Klavierwettbewerben und unterrichtete selbst Meisterklassen in Argentinien, Indien und Deutschland. Er war einige Jahre sehr erfolgreich als Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Karlsruhe, an der Jugendmusikschule Lahr und in seinem privaten Klavierstudio tätig und führte etliche Schüler zu nationalen und internationalen Wettbewerbs- und Konzerterfolgen.

Er folgte Einladungen zu Konzerten und Festivals in Europa, Asien und Südamerika solistisch mit und ohne Orchester sowie in diversen Kammermusikformationen, Pervez Mody wird bei Rundfunk und Fernsehen gesendet und steht zur Zeit für das Label Thorofon recordings in der Einspielung des gesamten Klavierwerkes von Alexander Scriabin und wird für seine Interpretationen von der Fachwelt hoch gelobt.

Volume 4 von „Pervez Mody plays Scriabin“ war gelistet zum „Preis der deutschen Schallplattenkritik“. Seit Juni 2012 gehört er zu den Steinway-Artisten.Daneben wirkt Pervez Mody seit Oktober 2016 in einem Konzertzyklus mit dem Gesamt-Klavierwerk von Ludwig van Beethoven in Berlin mit.

 

 

Veranstalter

Werner Trenkner Gesellschaft e.V.