Samstag, 18.01.2020, 19:30 Uhr

Gräfin Mariza Eine klassisch inszenierte Operette in drei Akten von Emmerich Kálmán

  • Gute Unterhaltung
    • # Klassisches + Tanz
Theater und Konzerthaus Solingen
Pina-Bausch-Saal
Eintritt: 39,50 - 59,50 €
Keine Einlösung von Abo- oder Geschenkgutscheinen!
Gräfin Mariza (18.01.2020 19:30)

Inhalt

Die Johann Strauß-Operette Wien präsentiert:

Feurige Csárdásrhythmen und melancholische Zigeunermusik zeichnen die Operette „Gräfin Mariza“ aus. Erleben Sie einen musikalischen Hochgenuss berühmter Melodien wie „Komm mit nach Varazdin”, „Komm Zigan, spiel mir was vor!”, „Grüss mir die süssen, die reizenden Frauen im schönen Wien“ und „Wo wohnt die Liebe?“ als Gastspiel der Johann-Strauß-Operette Wien mit Gesangsolisten, Orchester, Chor und Ballett.

Unter dem Namen Bela Törek verwaltet der verarmte Graf Tassilo Endrödy-Wittenburg die Güter der reichen Gräfin Mariza, die das Leben mit ihren zahlreichen, über die ganze Welt verstreuten Verehrern genießt. Um die Schulden seines Vaters zu tilgen, musste er seinen gesamten Besitz verpfänden.

Die Operette zählt neben „Die Csárdásfürstin“ zu Emmerich Kalmans größten Bühnenerfolgen und wurde am 28. Februar 1924 im Theater an der Wien in Österreich uraufgeführt. Neben zahlreichen Inszenierungen auf der Bühne wurde die Operette bereits viermal verfilmt. Die klassische Inszenierung der Johann-Strauß-Operette Wien mit prächtigen Kostümen und traditionellem Bühnenbild wird für einen schwungvollen Abend sorgen, der mit flotten Rhythmen überraschen wird.

 

Fotos

Veranstalter

Yellowstone GmbH