Donnerstag, 21.01.2016, 19:30 Uhr

Baal Schauspiel von Bertolt Brecht

  • Schauspiel
Theater und Konzerthaus Solingen
Studiobühne
Eintritt: 15,80 €
  • + Schauspiel Abo
  • + TheaterCard 25
Baal (21.01.2016 19:30)

Inhalt

Absolute Freiheit, Rebellion gegen das bürgerliche Leben und Ablehnung allgemeiner Moralvorstellungen – damit setzen sich die meisten Jugendlichen auseinander. Welche Folgen hat die unbedingte Verwirklichung des eigenen Selbst? Führt ein Leben ohne Kompromisse und Rücksichtnahme in die Isolation?

Baal ist ein Phänomen, das den Erwartungen der Gesellschaft nicht genügen kann. Als talentierter und obszöner Dichter wird er bewundert und gefeiert, lässt sich jedoch nicht vereinnahmen und verweigert die Vermarktung seiner Kunst. Den rastlosen Außenseiter zieht es in Kneipen zu einfachen Menschen sowie Ausgestoßenen, und schließlich flieht er in die Natur. Baals Kompromisslosigkeit wirkt faszinierend und verführerisch. Er ist gierig nach dem Leben, nach Alkohol und Sex, ohne Rücksicht auf die Konsequenzen seiner Taten.

In der Inszenierung „Baal“ erkunden die jugendlichen Darsteller des „spinaTheater“ das Spannungsfeld zwischen Selbstverwirklichung und Egoismus.

Sie erwartet eine beeindruckende schauspielerische Leistung mit energiegeladener Spielfreude, sprich ein intensives Theatererlebnis.

 

Mitwirkende

spinaTheater – junges ensemble solingen

Mit: Dustin Weber, Florian Borneck u. a.

Regie: Olek Witt

Fotos

Veranstalter

Kulturmanagement Solingen