Sonntag, 13.11.2016, 18:00 Uhr

1. Orgelkonzert In Memoriam – Orgelstunde zum Volkstrauertag

  • Musik
    • # Solinger Orgelpunkt
Theater und Konzerthaus Solingen
Großer Konzertsaal
Eintritt: frei
Parkplätze sind knapp.

Es finden zur gleichen Zeit weitere Veranstaltungen in unserem Hause statt. Das bedeutet, dass Parkplätze am Theater und Konzerthaus knapp werden können. Bitte seien Sie aus diesem Grund frühzeitig bei uns. Sollte der Parkplatz am Theater und Konzerthaus belegt sein, können Sie auch den Parkplatz am Rathausplatz oder am Weyersberg nutzen. Weitere Hinweise zum Parken finden Sie hier.
Da wir eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn öffnen, können Sie entspannt Ihre Veranstaltung starten.

1. Orgelkonzert (13.11.2016 18:00)

Inhalt

Jan Pieter Sweelinck (1562-1621): Toccata in a, Liedvariationen über „Mein junges Leben hat ein End“

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Praeludium und Fuge e-Moll, BWV 548

Johannes Brahms (1833-1897): „Herzlich tut mich verlangen“, „O Welt, ich muss dich lassen“

Olivier Messiaen (1908-1992): „Joie et Clarté des Corps Glorieux“

César Franck (1822-1890): Choral a-Moll

 

Ursprünglich als Tag der Erinnerung an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges gedacht, soll der Volkstrauertag getreu seinem offiziellen Leitwort „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ heute Mahnung vor Krieg und Aufforderung zur Versöhnung und Verständigung sein.

So lädt Ralf Eumann, in Solingen tätiger Organist und Musikpädagoge, zu einer Stunde mit Orgelmusik großer Meister ein, welche in besinnlichen wie versöhnlichen Tönen das Andenken an die Verstorbenen aller Nationen würdig im Guten bewahrt.

Mitwirkende

Orgel: Ralf Eumann, Solingen

Veranstalter

Kulturmanagement Solingen