Das Solinger Stadtensemble

Ein vielseitiges Theaterensemble für Solingen

Anlässlich des 75. Geburtstags der Stadt Solingen gründete sich 2004 das beliebte Solinger Stadtensemble, welches sich für das Jubiläum aus drei Solinger Theatergruppen zusammensetzte. Die Inszenierung von „Das Galgenrecht“ von Heidi Theunissen nach einem Roman von Carl Schütz begeisterte das Publikum auf Anhieb und machte deutlich, welch ein Gewinn das Solinger Stadtensemble für die örtliche Kulturszene ist. So folgte 2007 der Beschluss des Kulturbüros der Stadt, heute Kulturmanagement Solingen, dem Stadtensemble die jährliche vorweihnachtliche Eigeninszenierung für Kinder anzuvertrauen. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Seit einigen Jahren führend im Stadtensemble sind die Bühnenspiele Höhscheid und das Ensemble Profan, die auch nach der Gründung des Stadtensembles eigene Inszenierungen auf die Bühne brachten. Während die Bühnenspiele Komödien in Solinger Mundart aufführten, präsentierte das Ensemble Profan klassisches und zeitgenössisches Theater. Als 2017 den Bühnenspielen aus Mangel an Schauspiel-Nachwuchs mit Mundartkenntnissen das Aus drohte, konnten Mitglieder des Stadtensembles bereits aushelfen und somit das Überleben des Mundarttheaters sichern.

Heute, im Jahr des 100. Geburtstages der Bühnenspiele, sind die Höhscheider und Profan als Stadtensemble bereits fest miteinander verbunden. Um das bereits vollzogene organisatorische und künstlerische Zusammengehen auch nach außen hin sichtbar zu demonstrieren, werden ab der Spielzeit 2020/2021 die vielfältigen Theateraktivitäten nur noch unter dem Namen Solinger Stadtensemble aufgeführt.

Ganze drei Produktionen präsentiert das Ensemble in der neuen Spielzeit. Den Auftakt macht im Dezember das Weihnachts-Kinderstück. „Aschenputtel und der Prinz“ wird Kinder und Erwachsene in eine bezaubernde Märchenwelt entführen, während im April endlich die Mundartfreunde mit „Krentenbettern“ auf ihre Kosten kommen, nachdem die Vorstellungen 2020 aufgrund des Corona-Virus ausfallen mussten. Zum Abschluss der Spielzeit präsentiert das Stadtensemble im Mai den Klassiker „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt. Michael
Tesch und Ernst Seilheimer, die kreativen Köpfe hinter den Produktionen, freuen sich bereits jetzt, das Solinger Publikum bei den Vorstellungen begrüßen zu dürfen und wünschen allen eine unterhaltsame und anregende Spielzeit.

Das Solinger Stadtensemble – eine feste Größe in der Solinger Kulturszene.

 

Foto: © Andreas Deus


Die nächsten Veranstaltungen:

Chouchane Siranossian
Di, 20.04.2021, 19:30 Uhr

Romantisch klangvoll - ENTFÄLLT 8. Philharmonisches Konzert

  • # Bergische Symphoniker
    • # Philharmonische Konzerte
Do, 22.04.2021, 20:00 Uhr

Bill Mockridge - VERSCHOBEN - Termin wird noch bekannt gegeben Je oller, je doller

  • # Kabarett, Comedy, Lesung
    • # Reihe Kleinkunst
Fr, 23.04.2021, ab 09:00 Uhr

Vom Rhein zum Rio de la Plata +++ STREAM +++ Tango-Konzert - mit Tango Para Ti und Tango-Z

  • # Stream
  • # Musik
  • # Gute Unterhaltung
    • # Klassisches + Tanz
Fr, 23.04.2021, 19:00 Uhr

5. Museumskonzert - ENTFÄLLT Martin James Bartlett, Klavier

  • # Musik
    • # Museumskonzerte
Sa, 24.04.2021, ab 09:00 Uhr

Vom Rhein zum Rio de la Plata +++ STREAM +++ Tango-Konzert - mit Tango Para Ti und Tango-Z

  • # Stream
  • # Musik
  • # Gute Unterhaltung
    • # Klassisches + Tanz
Sa, 24.04.2021, 10:00 – 13:00 Uhr

Kindermalfest - Kunst im Kulturbeutel Für Kinder von 4 - 14 Jahren

  • # Junges Publikum
    • # Kindertheater
  • # Stadtkultur

Broadway Fieber Solingen

Die Vielen

Virtueller Rundgang